FREITAG 28. September 2018

VORTRÄGE für alle Teilnehmer

„Alte Gene und moderner Lifestyle - geht das gut?“

"Warum gibt es so viele Krankheiten und nur eine Gesundheit"

Die Diagnosebücher der Medizin erfreuen sich eines steigenden Umfanges, vergleicht man etwa jene von vor 80 Jahren. Bei manchen Krankheiten wird als Ursache „iatrogen“ ausgewiesen, was bedeutet die immer fortschreitender Spezialisierung in der Medizin am fachlichen Zugewinn, am Verlust des „Ganzen“, der Schwierigkeit interdependenten Kreisläufen und Rückkoppelungen auf die Spur zu kommen. Auch wenn Spezialistentum um die Begrenztheit linearer Kausalitäten Bescheid weiß, ist sie im klinischen Alltag und seiner Organisation sehr oft schwer zu überwinden. Welche Widersprüche ergeben sich aus einem organisch ganzheitlichen Lebensbild zu dem Verfolg abgegrenzter spezialistischer Prozesse.

"Omega-3 Fettsäuren im Sport"

Sportler sind in besonderer Weise auf das gute Funktionieren ihres Körpers angewiesen, haben aber oft niedrige Spiegel an omega-3 Fettsäuren. Deswegen kann man bei Sportlern die Wirkungen der omega-3 Fettsäuren gut erkennen. Zweifelsfrei nachgewiesen sind positive Wirkungen auf die Muskulatur, bestimmte kardio-pulmonale Parameter, kognitive Fähigkeiten und andere komplexe Hirnleistungen, weniger klar nachgewiesen sind auch andere positive Wirkungen. Die Wirkungen hängen von den erreichten Spiegeln ab, die man in Erythrozyten mit einem standardisierten Messverfahren erfasst („HS-Omega-3 Index®“). Mehrere Olympiastützpunkte u.ä. Zentren in verschiedenen Ländern haben deshalb Spiegelmessungen mit dem standardisierten Verfahren in die Betreuung integriert. 

WORKSHOPS 13:30 -16:00

4 parallel laufende Workshops – melden Sie sich für Ihren Wunsch-Workshop im Zuge Ihrer Anmeldung an

Referentin: Astrid Haltmeyer

- Körper und Geist/Seele: ein kybernetisches System, das sich gegenseitig beeinflusst
- Was war zuerst? Henne oder Ei? Fast immer treten physische Probleme NACH den Psychischen auf
- Anzeichen, die von Betroffenen und deren Angehörigen gerne übersehen oder ignoriert werden
- Landläufige Meinungen zum Thema Burnout und was wahr daran ist
- Stadien des Burnouts
- Raus aus dem Burnout: Medizinische Hilfe ist wichtig, jedoch als alleinige Therapiemaßnahme zu wenig
- Kann Burnout eine Chance sein – und wenn ja, wofür?

Referent: Prof. Dr. med. Clemens von Schacky

Meta-Analysen großer Interventionsstudien mit klinischen Endpunkten haben wiederholt die Unwirksamkeit von omega-3 Fettsäuren bei kardiovaskulären Erkrankungen festgestellt. Alle anderen wissenschaftlichen Untersuchungen zum Thema – Epidemiologie, Wirkmechanismen, Studien zu Surrogat- und Intermediärparametern – hingegen zeichneten ein positives Bild, was die Durchführung der großen Studien erst ermöglichte. Dieser scheinbare Widerspruch ist mittlerweile durchschaut, und fundamentale Fehler in Design und Durchführung der großen Interventionsstudien wurden erkannt. Bei Patienten mit Herzinsuffizienz verlängern omega-3 Fettsäuren das Leben und vermindern Krankenhausaufnahmen. Bei kardiovaskulären Patienten sind die Wirkungen ähnlich. Niedrige Spiegel von omega-3 Fettsäuren sind eine Ursache für Bluthochdruck. Diese und weitere Erkenntnisse waren nur möglich, weil man die konventionelle Methodik der Ernährungsforschung verlassen hat, und Daten mit Biomarkern generiert hat, insbesondere mit Hilfe eine standardisierten Analytik der Fettsäuren der Erythrozyten („HS-Omega-3 Index®“). Diese Analytik wird zunehmend in die klinische Routine integriert.

Referent: Dieter Seebacher

- Ätherische Öle (ÄÖ) und fette Öle mit besonderer Wirkung auf die einzelnen Organe wie z.B. Hals-Nasen-Ohren Trakt und Haut (mit Anwendung und Mischungen)
- ÄÖ mit besonderer Wirksamkeit bei Schmerzen (mit Anwendung und Mischungen)

Referent: Dr. med. Walter Surböck

  1. Darstellung der wichtigsten Funktions- und Regulationssysteme des Körpers und der dazugehörigen Laboruntersuchungen
    a. Neuroendokrinum
    b. Oxidativer – nitrosativer Stress
    c. Säure- Basenhaushalt
    d. Immunsystem – Entzündung
    e. Blutbild – Kreislaufsystem
    f. Vitamine – Mineralstoffe
    g. Toxikologie – Detoxifikation
    h. Verdauung – Mikrobiologie
    i. KH- Eiweiß- Fettstoffwechsel
    j. Niere
    k. Herz und Muskulatur
    l. Allergie
    m. Mitochondrien
    n. Tumordiagnostik
  2. Therapeutische Konsequenzen, die sich aus den erhobenen Laborbefunden ergeben
  3. Erstellung eines ganzheitsmedizinischen Therapieplans

ab 16:30 - Ausstellerpräsentation & Gedankenaustausch

19:30 - Abendessen (optional - Anmeldung erforderlich)

SAMSTAG 29. September 2018

WORKSHOPS 09:00 -11:30

4 parallel laufende Workshops – melden Sie sich für Ihren Wunsch-Workshop im Zuge Ihrer Anmeldung an

Referentin: Margo Peinemann

Welche Nährstoffe haben wir früher gegessen?
Können wir heutzutage genügend Nährstoffe über die Nahrung aufnehmen?
Brauchen wir Supplemente oder genügen gesunde Lebensmittel?
Welche Funktion haben Vitamine und Mineralien?

  • Zink
  • Selen
  • Vitamin D3
  • Magnesium
  • B Vitamine

Referentin: Gabriele Lehner-Kampl

Ayurveda ist die älteste Gesundheitslehre bzw. Heilkunde der Welt. Ayurveda bedeutet übersetzt „Das Wissen vom Leben“. Ayurveda hat zwar seinen Ursprung in Indien, aber das Wissen ist allumfassend und übertragbar auf die Heimat. Es ist die Weisheit der Natur die dem Leben innewohnt und die in Allem vorhanden ist, was existiert.
In diesem Workshop geht es darum sich selbst und die eigene Konstitution besser kennen- und verstehen zu lernen, die Ernährung und den Lebensstil den eigenen Anlagen gemäß anzupassen, um ein langes, erfülltes und gesundes Leben zu genießen.

  • Konstitutionslehre
  • Anpassung der Ernährung und des Lebensstils an die Konstitution des Menschen
  • Ausgleich der Doshas (Bioenergien) um gesundheitlichen Problemen auszugleichen
  • Günstige bzw. ungünstige Lebens- und Nahrungsmittelkombinationen aus ayurvedischer Sicht
  • Ernährung und Verdauung (Verdauungsfeuer – „Agni“)
  • Ayurvedische Empfehlungen zur Gewichtsregulation (Über- oder Untergewicht)
  • Basics der ayurvedischen Ernährung und Zubereitung der Speisen
  • Heilpflanzen, welche Heilblockaden lösen und die Selbstheilung stärken

VORTRÄGE für alle Teilnehmer

„Psychogene Rezepturen in der Spagyrik“

Die Spagyrik stellt eine ganz besondere Form der Pflanzenheilkunde dar. Selbst naturheilkundlich Bewanderte haben diesen Begriff häufig noch nie gehört. Fast immer stößt man erstmals auf die Spagyrik im Rahmen einer Therapie für ein „körperliches Leiden“. Was aber sehr viele Gesundheitsbewusste wie Therapeuten nicht wissen ist, dass die Spagyrik über einen riesigen energetischen Bereich verfügt, bei dem die Heilungserfolge viele andere Therapien überholen. Die Energetische Spagyrik ist in der patientenindividualisierten Zusammenstellung von Teams von Pflanzenessenzen (in einer Flasche) in der Lage, programmierte psychogene Wirkungen zu erzeugen. Diese können Psychotherapien bestens unterstützen oder gar überflüssig machen.
Psychogene Rezepturen sind unter anderem in der Lage, das Bewusstsein deutlich zu erhöhen, die Persönlichkeit reifen zu lassen und den Weg in die eigene Expansion frei zu machen.

"Herz-Kreislauf-Risiko durch Low Grade Inflammation"

Programmänderungen vorbehalten!

Dr. Markus Stark

Mag. Dr. rer. nat. MARKUS STARK MSc.

Dozent für angewandte Psycho-Neuro-Immunologie (aPNI)
Gründer des EVOSAN-Zentrums für evolutionäre Gesundheit
Sportwissenschafter
Betreuer von Spitzensportlern
Autor Buch "Nahrung als Medizin"
Mitarbeiter am "Human Performance Research Center" KF-Uni Graz

Dr. med. Dipl. biol. Bernd-Michael Löffler

Dr. med. Dipl. biol. BERND-MICHAEL LÖFFLER

Institutsgründer, CEO und wissenschaftlicher Leiter
Buchautor: „Sie leiden an einer stillen Entzündung“
Autor zahlreicher nationaler und internationaler Publikationen
Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Fachzeitschrift „OM & Ernährung“
Präsident der AGMID: Arbeitskreis ganzheitliche Gastroenterologie und mitochondriale Dysfunktion
Seit 2007 ist Herr Dr. Bernd Michael Löffler mit seiner ärztlichen Privatpraxis (PräventivPraxisMitochondriale Medizin) in Berlin niedergelassen. Vor seiner Niederlassung war Herr Dr. Löffler in der wissenschaftlichen experimentellen Medizin forschend tätig – eine Grundlage für das von ihm im Mai 2014 gegründete Institut für mitochondriale Medizin (ImM).

Em.O.Univ.-Prof. Dr. PETER HEINTEL

Em.O.Univ.-Prof. Dr. PETER HEINTEL

Dr. phil., geb. 1940; Professor für Philosophie und Gruppendynamik am Institut für Philosophie der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt; von 1974 bis 1977 Rektor der Universität Klagenfurt; Lehrbeauftragter an der Universität Graz; Gastprofessor an der Universität Hamburg; Vortragender und Seminarleiter an der Bundesverwaltungsakademie Bad Godesberg, der österr. Bundesverwaltungsakademie Wien und des EPA Bern; Mitglied der wissenschaftlichen Fakultät des Gottlieb Duttweiler Institutes Zürich und des Hernstein International Management Institutes Wien; Tätigkeit als Organisationsberater in zahlreichen in- und ausländischen Institutionen, Organisationen, Unternehmungen; von 2003 bis 2005 Vorsitzender des Senats der Universität Klagenfurt; von 2001 bis 2016 Mitglied des Institutes für Organisationsentwicklung, Gruppendynamik und Interventionsforschung, seit 2017 Mitglied des Instituts für Palliative Care und Organisationsethik. Seit 1.10.2009 emeritiert.

Prof. Dr. med. CLEMENS VON SCHACKY

Prof. Dr. med. CLEMENS VON SCHACKY

Prof. Dr. med. Clemens von Schacky (62, Kardiologe - Angiologe) leitet die “Präventive Kardiologie“ der Ludwig Maximilians-Universität München. Seit über 30 Jahren forscht er an Omega-3 Fettsäuren, verschiedenen Medikamenten, oder Diabetes, und berichtete darüber in 120 Publikationen in internationalen Fachzeitschriften (nach medline) und in ca. 120 weiteren Publikationen. Für verschiedene Fachgesellschaften arbeitete er an Leitlinien zur kardiovaskulären Prävention. Gemeinsam mit WS Harris, USA, erfand er den HS-Omega-3 Index®, eine strikt standardisierte Fettsäure-Quantifizierungsmethode in Erythrozyten. Gegenwärtig beruhen >235 Publikationen in internationalen Journalen auf dem HS-Omega-3 Index; > 50 Forschungsprojekte sind im Gange. Clemens von Schacky gründete und leitet Omegametrix in Martinsried, ein Labor zur Fettsäureanalytik. Er erhielt mehrere Preise und Auszeichnungen, zuletzt den Preis der „Global Organization for EPA and DHA (GOED)“ „for global leadership in omega-3’s“ im Jahre 2016.

Dr. Walter Surböck

Dr. med. WALTER SURBÖCK

Seit 1984 in Mariazell – Arzt für Allgemeinmedizin
Schwerpunkte:
Analyse und Therapie komplexer chronischer Erkrankungen
Ganzheitliche Onkologie – Allergologie – Autoimmunerkrankungen

Hans Gerhard Wicklein

HANS GERHARD WICKLEIN

Hat den Weg zur Energiearbeit als zweifach diplomierter Ingenieur über die außeruniversitäre Physik gefunden. Nach intensiver Beschäftigung mit der psychosomatischen Energetik (Drs. Banis) entdeckte er vor rund 11 Jahren die Energetische Spagyrik. Er wirkte lange Jahre in Deutschland als Heilpraktiker in eigener Praxis und ist seit 4 Jahren freier Referent für Energetische Spagyrik, mit Wohnsitz in Österreich. Vor 2 Jahren gründete er eine Online-Akademie für Energetische Spagyrik. In seiner Lehrtätigkeit liegt ihm die Struktur der Materie und die einfache praktische Umsetzbarkeit von Spagyrik besonders am Herzen.

MARGO PEINEMANN

MARGO PEINEMANN

Dozentin & Therapeutin für orthomolekulare Medizin
Dozentin & Therapeutin für klinische Psycho-Neuro-Immunologie
Eigene Praxis in den Niederlanden
BONUSAN Repräsentant

ASTRID HALTMEYER

ASTRID HALTMEYER

1968 in Wien geboren
2001 Gründung des Instituts AHA Erlebnisse® (WKO zertifiziertes Ausbildungsinstitut für psychosoziale Beratung etc.)
Seit 2001 tätig in der psychologischen bzw. psychosozialen Beratung und Ausbildnerin für psychosoziale BeraterInnen
NLP Lehrtrainerin
Leiterin für Familien- und Organisationsaufstellungen und Ausbildnerin in diesem Bereich
Supervisorin und Ausbildnerin für Supervisorin

Gabriela Lehner-Kampl

GABRIELE LEHNER-KAMPL

Begründerin und Geschäftsführerin der Gesellschaft für Energiemedizin GmbH
Dipl. Praktische Kinesiologin und Physioenergethikerin
Klinische Ayurvedatherapeutin, Ayurveda Wohlfühlpraktikerin, Lehrerin für Yoga und Gesundheitsgymnastik

DIETER SEEBACHER

DIETER SEEBACHER

Inhaber der Firma Aroma-Aura,
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger,
ärztlich geprüfter Aromaexperte für Pflege- und Heilberufe,
Referent und Lehrbeauftragter für komplementäre Pflegemethoden

In unserem EVOSAN - Gesundheitszentrum bieten wir ein umfangreiches Angebot rund um das Thema Gesundheit und Wohlbefinden.

Von der Regenerationswoche über Weiterbildungen bis hin zu verschiedenen Fitnessprogrammen - bei uns sind Sie bestens aufgehoben.

Weiterbildungen im Evosan-Zentrum

WEITERBILDUNG

3 Tage Einführung in die angewandte Psycho-Neuro-Immunologie & Ernährungsphysiologie

Darm und Leber Regenerationswoche

DARM & LEBER REGENERATIONSWOCHE

Das gesündeste und einfachste Programm zur Regeneration von Körper, Geist und Seele

Weiterbildung im Evosan-Zentrum

WEITERBILDUNG

5 Tage Naturesan Praktiker

Mit freundlicher Unterstützung:

Naturesan-Logo
Bonusan
Imm-Logo
Keimkraft-Logo
Wallner-Logo
Spagyrik-Logo
Niedermaier
Wenatex-Logo
Qi-Quant
Repuls - licht. medizin. technik

Wir freuen uns auf folgende Aussteller:

Naturesan-Logo
Imm-Logo
Spagyrik-Logo
Niedermaier
Wenatex-Logo
Qi-Quant
Repuls - licht. medizin. technik

Wenatex-LogowenaCel® sensitive Orthopädisches Schlafsystem
Genießen Sie ein hygienisches Schlafklima für Ihren gesunden Schlaf!

Erholsamer Schlaf ist der Schlüssel zu ganzheitlichem Wohlbefinden. Ein hochwertiges, ergonomisches und hygienisches Schlafsystem, das Nacht für Nacht für Regeneration, Gesundheit und Energie sorgt, ist dafür entscheidend. Mit diesen Anforderungen hat sich Wenatex intensiv auseinandergesetzt und ein innovatives orthopädisches Schlafsystem entwickelt.

Die neue Produktserie wenaCel® sensitive basiert auf der Kombination der feuchtigkeitsabsorbierenden TENCEL® Faser, der klimaregulierenden und kuschelig leichten wenaLoft® Faser und der besonders effizienten Sanitized® Hygienefunktion. Dadurch ergeben sich viele Vorteile:

• Optimales Feuchtigkeits- und Temperaturmanagement
• Langfristige Wirkung und Materialschutz
• Reduzierung von Bakterien-, Pilz- und in weiterer Folge Milbenbildung
• Für Allergiker geeignet
• Hautflora neutral

Das wenaCel® sensitive Orthopädische Schlafsystem bietet somit für Hotelgäste ergonomischen Schlafkomfort und durchgängiges Hygiene-Management. Überzeugen Sie sich selbst!

Wenatex-Schlafsysteme

Wenatex-Schlafsysteme  Wenatex-Schlafsysteme
Bilder: © Wenatex Das Schlafsystem